Baihua StudiosErstklassige Aufnahmen aus Peking

ADAM Nutzer:innen

Die 1981 im Zentrum von Peking entstandenen Baihua Studios zählen zu den renommiertesten Produktionsorten in ganz Asien. Die Studios verfügen über eine technische Top-Ausstattung, erstklassige Engineers und sind mit mehreren High-end-Monitorsystem von ADAM Audio ausgestattet.

Besonders bemerkenswert ist die außergewöhnliche Schalldämmung des gesamten Studiokomplexes. Die beiden separaten Studios, West- und Ost-District genannt, sind von einer massiven Lehmwand umgeben, die Geräusche bis zu 50 dB absorbiert. Zudem sind die Räumlichkeiten der BaiHua Studios in einer, aus Zement gefertigten Aufhängung gelagert, um Umgebungsgeräusche vollständig zu eliminieren. Konstruiert wurde das Studio von niederländischen Akustikexpert:innen.

In den Baihua Studios findet sich auschließlich bestes Equipment. Die verschiedenen Lautsprechersysteme kommen überwiegend aus dem Hause ADAM Audio. Es kommen zum Einsatz: A7X, S3H, S5V und S6X Monitore. Mit einer solch umfangreichen Ausstattung empfiehlt sich das Studio als verlässliche Referenz für jegliche Art von Musikproduktion und für jedes Genre.

Verantwortlich für das hohe Renommee der Baihua Studios ist nicht zuletzt die erstklassige Abhörsituation. Die verwendeten ADAM Audio Lautsprecheranlagen garantieren in jeder Größe genügend Leistung für jeden Bedarf – das gilt gleichermaßen für sämtliche Near-, Midfield- und Main-Monitore.

Die Baihua Studios zählen zu Chinas traditionsreichsten Musikstudios. Hier entstanden die ersten Aufnahmen chinesischer Rock’n Roll-Pioniere, wie etwa der „Tang Dynasty“ und „Black Panther“. Heute gelten die Studios als das Mekka der chinesischen Pop- und Rockmusik sowie als erste Adresse für TV- und Filmmusikproduktion. Chen Shengs „One Night in Bejing“ dürfte zu den berühmtesten Aufnahmen zählen, die je in den Baihua Studios entstanden sind.

Die enge Verwandtschaft zu TV und Film lässt sich bis in das Jahr 1982 zurück verfolgen: Damals entstand hier die Musik des legendären Films „The Shaolin Temple“ mit Jet Li. Vor Kurzen stellte man die Aufnahmen des Hollywood-Film-Soundtracks „League of Gods“ fertig.

Fast jedes große, chinesische Musiktalent hat den 400 Quadratmeter messenden Recording-Tempel in der jüngeren Vergangenheit beehrt. Dazu zählen die, in ihrer Heimat längst legendären Sänger:innen Li Na und Li Guyi, die in Beijing beheimateten Komponist:innen und Rockstars Tian Zhen, Super Girl Liu Xijun sowie die Rockband Joyside und viele, viele mehr.

Ende 2020 hat man den Umbau des Ost-Districts der Studios abgeschlossen. Sowohl Produktions- als auch Verwaltungsbereiche wurden um das Dreifache vergrößert und den Bedürfnissen junger Künstler:innen angepasst.