Metal-Legende Jeff LoomisForging Ahead On A77X Monitors

ADAM Nutzer
Metal guitaris Jeff Loomis [Arch Enemey] in his studio with ADAM Audio A77X studio monitors

„Die Klangqualität der ADAM A77X übertrifft alles, was ich in meinem Studio je gehört habe. Ich bin hochzufrieden!“

Als der Metal-Gitarrist Jeff Loomis darüber nachdachte, sich neue Studio-Monitore anzuschaffen, bemerkte er, dass sein Freund Robert Lang (Foo Fighters, Dave Matthews) sich ein Paar Lautsprecher von ADAM Audio zugelegt hatte. „Dass er sich auf die Studio-Monitore verlässt, war für mich Grund genug, sie einmal auszuprobieren“, erinnert sich Jeff im Gespräch mit ADAM Audio. „Meine eigenen Mixe haben sich deutlich verbessert – dank der Hilfe von ADAM Audio.“

Bekannt geworden ist Jeff Loomis als Mitglied der legendären Metal-Band Nevermore aus Seattle. Seit vielen Jahren gehört er zu den renommiertesten Gitarristen der Metal-Szene. 2008 und 2012 brachte er zwei gefeierte Soloalben heraus. Nachdem Nevermore sich aufgelöst hatten, spielte er in der schwedischen Melodic-Metal-Band Arch Enemy mit. Seit November 2014 trägt er als fester Bestandteil der Band zu ihrem anhaltendem Erfolg bei.

Auch wenn Loomis sich hauptsächlich als Gitarrist versteht, interessierte er sich schon als Jugendlicher für Tonaufnahmen. Irgendwann langweilte es ihn, immer wieder dieselben Rock-Tonleitern zu üben, und er schaffte sich einen Vierspur-Recorder an, um sich Riffs und Songideen besser merken zu können. Damit begann sein Interesse an der Aufnahme- und Studio-Technik, das ihn bis heute nicht losgelassen hat. Seit dieser Zeit hat Loomis viel Zeit in Studios verbracht und mit Toningenieuren und Produzenten zusammengearbeitet. 2008 begann er mit dem Umbau des Hobby-Setups, das er sich in seinem Keller aufgebaut hatte, in ein voll funktionsfähiges Studio. Hier entwickelt er seine Songs und nimmt in ausgezeichneter Qualität seine Stücke auf.

Metal guitarist Jeff Loomis [Arch Enemy] in his studio with ADAM Audio A77X studio monitors

Schon früh wurde ihm klar, dass es dabei entscheidend auf die Eigenschaften der Studio-Monitore ankam. Er holte sich Unterstützung beim Produzenten Neil Quernon (Queensryche, Hall & Oats), um sein erstes Soloalbum fertigzustellen, während er noch dabei war, sein Tonstudio aufzubauen. „Das war der Punkt, an dem mir bewusst wurde, dass ich keine halben Sachen machen wollte. Ich fing an, mir größere und bessere Technik zu kaufen“, erzählt er. „Wenn du deine eigenen Kompositionen nicht richtig akkurat anhören kannst, kommst du wirklich in Schwierigkeiten.“

„Ich freue mich schon darauf, die Stücke für mein nächstes Soloalbum zu schreiben und aufzunehmen. Die Lautsprecher von ADAM Audio haben sich bereits unverzichtbar gemacht. Sie gehören zu den Grundpfeilern meiner Studio-Ausstattung!“

Die preisgekrönten A77X-Monitore von ADAM Audio erwiesen sich als ideale Lösung. Ihre hervorragende Stereo-Abbildung und ihr breiter Sweetspot sorgen nicht nur dafür, dass Loomis auf die haargenaue Wiedergabe seiner Aufnahmen vertrauen kann, sondern bieten ihm auch einen Sound, der ihn beim Arbeiten beflügelt und selbst bei längeren Songwriting-Sessions immer angenehm zu hören ist. „Für die Musik, die ich schreibe, brauche ich Monitore, deren Klang mich inspiriert“, stellt Loomis fest. „Ich freue mich schon darauf, die Stücke für mein nächstes Soloalbum zu schreiben und aufzunehmen. Die Lautsprecher von ADAM Audio haben sich bereits unverzichtbar gemacht. Sie gehören zu den Grundpfeilern meiner Studio-Ausstattung!“