Test der A8X: "ein ehrlicher Analytiker"

Tests

Berlin, 25. Februar 2011

Die Audio Test hat in ihrer neusten Ausgabe 02/2011 einen Vergleichstest aktiver Lautsprecher durchgeführt. Mit dabei war auch die ADAM A8X, die gleich den ersten Platz einheimste:

Analytische Fähigkeiten

„Mit ausreichend Dämmaterial ausgestattet, wird stehenden Wellen im Inneren der Lautsprecher der Garaus gemacht. Die Verstrebungen stabilisieren die Seitenwände und gleichzeitig den Grundton der Lautsprecher, wie wir in unserem Hörtest erfahren durften. Snaredrums und Gitarren hätten mitunter etwas kräftiger sein können, spielten im entsprechenden Frequenzbereich jedoch sehr ausgeglichen auf. Gezupfte Nylonsaiten wurden schnell reproduziert, was ihnen und dem Lautsprecher eine Natürlichkeit attestiert, die auf das Bändchenprinzip zurückzuführen ist (eigentlich AMT a.d.Red.). Vokalmusik profitierte ebenso von der X-ART-Technologie, denn die Königsdisziplin eines Lautsprechers, S-Laute und Konsonanten realitätsnah zu reproduzieren, gelang den A8X ohne Anstrengungen. Komplexe Orchesterstrukturen ließen sich per Gehör komplett in Einzelteile zerlegen un in Breite und Tiefe losgelöst voneinander orten. […] Ein schönmaler ist die A8X nicht – sondern ein ehrlicher Analytiker. […]

Besonders beeindruckte uns unsere Flamencotänzerin, die dieses Mal sehr weit in ihren kreisrunden Tanzbewegungen ausholte. Impulshafte Kesselpauken waren trocken und überzeugten mit kräftigem Anschlag. Hier macht sich das Gehäusevolumen rund um den 8,5-Zoll-Tiefmitteltöner eindeutig bemerkbar.“

Fazit

„Der Vergleich unserer Aktivlautsprecher zeigte, dass es trotz ihres Linearitätsanspruchs durchaus klangliche Unterschiede gibt. An die Spitze unseres Testfeldes setzten sich die A8X-Lautsprecher von ADAM Audio durch massive Konstruktion gepaart mit linearem Klang. Auch wenn die Optik nicht in jedes Wohnzimmer passen mag, sollten Klangpuristen diesen Lautsprecher unbedigt Probe hören. Unter Umständen erklingen die Lieblingssongs dabei mit einerbisher nicht gekannten Neutralität. Die Kombination aus 220 Millimeter-Tiefmitteltöner und X-ART-AMT macht den Lautsprecher kräftig und feinfühlig zugleich.“

Audio Test, No. 2 Februar/März 2011, Seiten 61 & 66