A3X und A7X getestet vom Monitor Scandinavia Magazin

Tests

Berlin, 21. Juni 2010

Alle warteten gespannt auf die neue AX-Serie von ADAM. Die ersten Redaktionen internationaler Fachzeitschriften und Onlineportale haben sich die neuen Monitore bereits geschnappt, um sie gleich nach ihrer Einführung im März zu testen. Nun gehört auch das dänische Monitor Scandinavia Magazin zu denjenigen, die die A3X und die A7X getestet haben. In ihrer Juniausgabe veröffentlichten sie, zu welchem Ergebnis sie gekommen sind:

„Schlussfolgerung: Mit der neuen AX-Serie hat ADAM bewiesen, dass selbst eine angesehene und populäre Lautsprecherserie noch verbessert werden kann. Der neue X-ART Treiber, die neue gestalteten Verstärker und die kleinen Verbesserungen bei den Basstreibern lassen einen geradezu erstaunen.

A7X setzt Standards, wie ein aktiver Lautsprecher für weniger als 10.000 DKK klingen sollte. Dieser Lautsprecher legt die realen technischen Aspekte einer Aufnahme auf den Tisch, roh und unversüßt. Das ist genau das, was wir Toningenieure brauchen. Für den normalen Hörgenuss im heimischen Wohnzimmer ist die A7X eindeutig keine Alternative, da sie dafür auch nicht konzipiert wurde. Die A7X ist ein wahres Abhörgerät.

A3X wird in diesem Doppeltest nicht gefördert, sondern leidet eher ein wenig. Doch in Fällen, wo seine kleinen Abmaße aufgrund minimaler Raumgegebenheiten wichtig sind, ist er ein gutes Angebot für den richtigen Monitor. Er verfügt über dieselben analytischen Eigenschaften wie der größere A7X, auch wenn er eher bei moderaten Lautstärken spielt.“

Hier finden Sie den dänischen Testbericht.