Marco Solorio [OneRiver Media]Preisgekrönte Post-Produktion mit Monitoren von ADAM Audio

ADAM Nutzer
Marco Solorio's OneRiver Media studio equipped with ADAM Audio S2V and A7X reference monitors

OneRiver Media steht für Medienproduktion der nächsten Generation: Das Unternehmen treibt an vorderster Front den technologischen Wandel voran, der heute die Produktion von Videos und die Audio-Postproduktion bestimmt.

Zu den Kunden gehören einige der weltweit größten Marken – und wer in dieser Liga spielt, kommt mit höchsten Erwartungen in die Studios. Für Marco Solorio, der OneRiver Media 1991 gegründet hat, haben Monitore von ADAM Audio ihren Beitrag dazu geleistet, dass sein Unternehmen auf diesem hochprofessionellem Niveau arbeiten kann. „Die Studio-Monitore helfen uns dabei, beim Mixen genau die richtigen Entscheidungen zu treffen – egal, ob es um großen Sound auf der Kinoleinwand geht oder darum, dass sich das Ergebnis auch auf billigen Kopfhörern noch gut anhört“, erläutert Solorio im Gespräch mit ADAM Audio.

„Für uns ist es einfach unumgänglich, unsere Audio-Mixe mit einer akkuraten Monitortechnik abzuhören […] Denn die Entscheidungen über die letzten akustischen Feinheiten werden schließlich am Monitor gefällt.“

Der Experte hat in einigen der weltweit führenden Tonstudios gearbeitet, unter anderem in den Dolby Labs und bei Skywalker Sound. Überall hatte er mit denselben Herausforderungen zu tun wie jetzt in seinen kalifornischen Studioräumen: Die Bandbreite der Endgeräte ist riesig – sie reicht von den kostspieligen Lautsprechersystemen großer Lichtspielhäuser bis zu den mobilen Abspielgeräten, die mittlerweile den Markt beherrschen. „Für uns ist es einfach unumgänglich, unsere Audio-Mixe mit einer akkuraten Monitortechnik abzuhören“, betont Solorio. „Denn die Entscheidungen über die letzten akustischen Feinheiten werden schließlich am Monitor gefällt.“

Marco Solorio's OneRiver Media studio equipped with ADAM Audio S2V and A7X reference monitors

Im Mittelpunkt der Postproduktions-Prozesse bei OneRiver Media steht die sogenannte „Hybrid Suite“. Hier laufen alle Serviceleistungen zusammen, für die das Unternehmen bekannt ist: Videobearbeitung, Visual Effects, Finishing und alle anderen Arbeiten, bei denen Bild und Ton zusammengeführt werden – zusammengefasst in einem ergonomisch optimierten Ensemble. Dieser sorgfältig abgestimmte Arbeitsplatz hat bereits einige Veränderungen durchlaufen, und die aktuelle Variante ist das Ergebnis ausführlicher Tests und Anpassungen; nichts wurde dem Zufall überlassen. Die Studio-Monitore der Wahl sind hier die ADAM Audio S2V. „Ich verwende sie wegen ihrer akustischen Präzision und der Möglichkeit, sie per DSP anzupassen“, sagt Solorio. „Aus dem preisgünstigen Sektor gefallen mir auch die T7V – eine gute Zweitabhöre als Ergänzung zu unseren S2V-Monitoren. Die T-Serie eignet sich auch hervorragend, um eine günstige Umgebung zum akkuraten Mixen von Surround-Produktionen aufzubauen, ohne dabei Abstriche an die Qualität machen zu müssen. ADAM Audio hat es geschafft, eine Produktpalette für alle Monitoring-Bedürfnisse und -Budgets aufzustellen“, sagt der Produzent, der in seinen Arbeitsräumen nebeneinander die S2V, die A7X und die T7V getestet hat (hier sein Bericht).

Nach dem Urteil des Experten gibt es vier Eigenschaften, die ein guter Lautsprecher haben sollte: Genauigkeit im Mittenbereich, Klarheit in den hohen Frequenzen, Präsenz in den Low Ends und ein attraktiver Preis. „ADAM Audio erfüllt alle vier Kriterien, und dank der Aufgliederung in die T-, AX- und S-Serien lässt sich dabei die passende Preiskategorie auswählen. Nimmt man das alles zusammen, fällt mir kein anderer Hersteller professioneller Studio-Monitore ein, der es mit dem Angebot aufnehmen kann, das ADAM Audio mit so großem Erfolg anbietet.“

Marco Solorio's OneRiver Media studio equipped with ADAM Audio S2V and A7X reference monitors

Als er die ADAM Audio Monitore bei der Audio Engineering Society (AES) Convention 2004 erstmals hörte, war Solorio sofort klar, dass sie bei der Entwicklung seiner Tonstudios noch eine wichtige Rolle spielen würden. „Von diesem Tag an wusste ich: Ich möchte diese Meisterwerke deutscher Ingenieurskunst in meinem Besitz wissen“, erinnert er sich. „Was diese Monitore zu bieten haben, gefällt mir ausgesprochen gut: die Hochtöner-Technologie, die Klarheit im mittleren Bereich und die Präsenz der tiefen Frequenzen.“

„Nach getaner Arbeit drehen wir manchmal die Lautstärke noch mal ordentlich auf, um den Audiomix zu ’spüren‘, und die ADAM Audio Monitore zeigen dabei keine Spur von Verzerrung – gleichzeitig ziehen sie uns richtig in den Mix rein.“

Die Rückmeldungen seiner Kunden zur Ausstattung bei OneRiver Media fallen einstimmig positiv aus. „Auch bei hoher Lautstärke hat noch nie jemand über Gehör-Ermüdung geklagt – und das liegt, wie ich weiß, an der Ribbon-Tweeter-Technologie von ADAM Audio. Nach getaner Arbeit drehen wir manchmal die Lautstärke noch mal ordentlich auf, um den Audiomix zu ’spüren‘, und die ADAM Audio Monitore zeigen dabei keine Spur von Verzerrung – gleichzeitig ziehen sie uns richtig in den Mix rein. ADAM Audio hat alles zu bieten, was ich brauche. Da bleibt kein Wunsch offen.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden