Preisgekrönter Produzent Davide Carboneverlässt sich auf ADAM Audio S3H Monitore

ADAM Nutzer
Studio of Davide Carbone with ADAM Audio S3H studio monitors.

Im aktuellen Video-Interview spricht Davide Carbone über seine Laufbahn und die Erfahrungen, die er mit ADAM Audio Lautsprechern gemacht hat

Ob House, Drum and Bass oder Sounddesign: Seit den späten 1980er-Jahren prägt der australische Produzent, Komponist und DJ Davide Carbone die Trends im Musikbusiness. Vor kurzem hat er sein Tonstudio mit einem neuen Paar ADAM Audio S3H Monitoren ausgestattet. Mit der entspannten Haltung eines echten Sound-Veteranen, der schon unzählige musikalische Trends erlebt (und überlebt) hat, spricht er im aktuellen Video-Interview über seine Laufbahn und die Erfahrungen, die er mit ADAM Audio Lautsprechern gemacht hat.

Das Video wurde größtenteils in Carbones perfekt aufeinander abgestimmten Produktionsräumen gedreht. In dem Interview gibt er einen Einblick in seine musikalische Karriere – die damit begann, dass er sich schon früh den Ruf erworben hatte, einer der führenden House-DJs in Australien zu sein. Doch erinnert er sich auch an Zeiten, in denen nicht alles so glatt lief: In den 1990er-Jahren hatte es ihm ein neues Genre elektronischer Musik angetan, und in seiner Musik folgte er diesem Stil. „Es fühlte sich an, als wäre ich noch mal 15 Jahre alt und hätte gerade eine völlig neue Musikart entdeckt“, erinnert er sich. Damals produzierte er eine Weile nur noch Drum and Bass, und dieser Schritt rief einige Skeptiker auf den Plan – sowohl in der House-Szene als auch bei den D’n’B-Anhängern.

Seine Karriere setzte er unbeirrt fort: 2009 tat sich Carbone mit Josh Abrahams zusammen und begann, unter dem Namen s:amplify, Musikproduktionen und Sounddesigns für verschiedene Auftraggeber zu entwickeln. Mit ihrem Unternehmen tüftelten sie die Musik- und Soundkonzepte für eine ganze Reihe erfolgreicher Marketing-Kampagnen aus. 2011 trafen sie auf die House-Legende Carl Cox, dessen Album All Roads Lead To The Dancefloor sie gemeinsam koproduzierten. Carbone hat außerdem Remixe einiger Titel herausgebracht, darunter solchen von Moby, Josh Wink und vielen anderen Größen der elektronischen Musik.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Carbone unterrichtet auch an der renommierten School of Synthesis in Melbourne. Dort weist er die Studierenden regelmäßig darauf hin, wie wichtig gute Monitore bei der täglichen Arbeit sind.

„Ich sage ihnen immer: ‚Investiert in ein paar richtig gute Monitore … Investiert in Lautsprecher, die einen klaren Sound haben, mit denen ihr gerne arbeitet.‘ Neben den Fähigkeiten, die jemand hat, spielen gute Monitore eine extrem wichtige Rolle. Davon bin ich überzeugt.“

Im Interview erläutert Carbone auch, wie sein neues S3H-Monitorsystem ihm bei der Musikproduktion hilft: „[ADAM Audio] hat das perfekte Gleichgewicht zwischen professionellem Monitoring und lebendigem Zuhören gefunden. Der Klang ist so detailliert, so klar und vollständig, dass man auch bei geringer Lautstärke gut mit den Monitoren arbeiten kann.“

Mehr Informationen über Davide Carbone finden Sie in seinem englischen Wikipedia Eintrag.